Herzlich Willkommen

Wir freuen uns Sie auf unseren Seiten begrüßen zu können! Hier wollen wir alle Neuigkeiten vom Hainbuch zeigen und alle wesentlichen Infos rund um unseren VfB. Und nun viel Spaß beim stöbern - für Kritik, egal ob positiv oder negativ, haben wir ein offenes Ohr: info@vfb-lohra.de Wir sehen uns am Hainbuch!

Unsere Partner


Lohra siegt nach bester Saisonleistung beim Tabellenführer und übernimmt damit die Spitze

 

Die Lohraner begannen gleich offensiv und versuchte die Heimelf schon früh in der eigenen Hälfte zu stören.

Die erste kleinere Chance hatte Amöneburg als Seibert einen Freistoß von Yildiran zur Ecke klären konnte. Nur Sekunden später hatte dann Lohra die erste Gelegenheit, Horst ging auf rechts durch und flankte in den Fünfer, dort konnte die Heimelf im letzten Moment zur Ecke klären.

In der 6.Spielminute hatte Horst dann die Riesenchance zur Führung, nach einem Pass von Findt konnte sich Horst auf rechts durchsetzen und zog aus 12 Metern ab, doch der Amöneburger Torwart parierte seinen Schuss klasse. Lohra machte weiter Druck in der Offensive und so war es in der 10. Minute Manuel Findt der die Gäste aus Lohra in Führung brachte. Nach einem Sahnepass von Willershausen in den Strafraum auf Findt, konnte der sich gegen 2 Spieler und den Torwart durchsetzen und schob im fallen zum 0-1 ein.

Kurz nachdem Anstoß setzte sich der Amöneburger Mumin über rechts durch und flankte in die Mitte, doch dort konnte Hermann zur Ecke klären. Zu erwähnen bleibt, dass Hermann im weiteren Spielverlauf gefühlt jedes Kopfballduell gewann und enorm Zweikampfstark war.

Die nächste Chance hatte wieder der VfB, als sich der enorm agile Marvin Horst den Ball an zwei Gegenspieler vorbeilegte und sie mit seiner Schnelligkeit abschüttelte, allerdings scheiterte er im letzten Moment am herausstürmenden Torwart. Nur Sekunden später war es dann Marvin Horst der auf 0-2 erhöhte. Luan Ago spielte Horst auf links an, der zog in den Strafraum ging an einem Gegenspieler vorbei und schob aus spitzem Winkel ein.

Der VfB gab weiter Gas in der Offensive und erhöhte in der 25. Spielminute auf 0-3.

Ago ging nach einem Pass von Klapp auf der linken Seite durch bis zur Grundlinie und spielte die Kugel flach in den 5er. Dort stand der starke Findt wieder goldrichtig und musste nur noch einschieben.

In der restlichen Zeit der Halbzeit kam Amöneburg nochmal durch einen Freistoß zur einer Chance, dieser war aber zu unplatziert.

Kurz vor der Pause hatte Ago nochmal die Chance zu erhöhen, nach einem zu kurz abgewehrten Ball des Amöneburger Keepers ging der Schuss von Ago aus 18 Meter knapp drüber.

Mit einer verdienten Führung ging es für die Lohraner Elf in die Halbzeit.

 

Kurz nach der Pause schleuderte Liese einen Einwurf bis in den 5er und Ago konnte sich im Kopfballduell durchsetzen. 0-4.

In den ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte hatte die Lohraner Elf durch Horst und den eingewechselten Fink noch 2 gute Chancen die Führung auszubauen.

In der Folge kamen auch die Amöneburger zu Chancen, in der 60. Minute traf Harun Yesiltepe nach einem Schuss von der Strafraumkante den Innenpfosten.

Die Lohraner Elf schaltete in der Folgezeit ein Gang zurück und  Amöneburg kam noch zu zwei weiteren Chancen durch Yesiltepe, doch scheiterte beide mal an Seibert.

Kurz vor Schluss musste Amöneburg noch eine Gelb-Rote Karte hinnehmen.

Mit dem Sieg übernahm der VfB die Tabellenspitze und die klasse Mannschaftsleistung macht  Lust auf mehr! 

Nächsten Sonntag geht es zum Auswärtsspiel nach Moischt.

DW.

 


Hier könnte Ihr Logo stehen, werden Sie Partner des VfB Lohra: Sponsoring


4 Kommentare

Frühjahrsputz am Hainbuch

Am 25.03. ab 09:00 Uhr steht der Frühjahrsputz rund um unsere Sportanlage an. Wir freuen uns über die Hilfe von jedermann. Für ausreichend Essen und Getränke ist natürlich gesorgt.


Hier könnte Ihr Logo stehen, werden Sie Partner des VfB Lohra: Sponsoring


1 Kommentare

Jahreshauptversammlung beschließt modernes VfB-Logo

Nach einem langen Findungs- und Abstimmungsprozess im letzten Jahr hat die Mitgliderversammlung mit großer Zustimmung für ein neues Logo votiert. Dieses, in einem Designwettbewerb entwickelte Wappen, stellt den Lohraer Ortsnecknamen in den Fokus, die Bewohner des Ortes sind den anderen Ortsteilen der Gemeinde nämlich schon lange als Roawe bekannt.

Wissenschaftliche Untersuchungen legen die Vermutung nahe, dass Raben mit besonders hoher Intelligenz ausgestattet sind. In alten Geschichten und Märchen wird der Rabe immer wieder mit der Figur des Weisen gleichgesetzt. Raben treten häufig im Schwarm auf, haben kaum Fressfeinde und sind durch ihren Teamgeist sogar in der Lage größere Vögel zu jagen.
Dass er in mancher Erzählung als Unglücksvogel gesehen wird, soll den VfB nicht negativ beeinflussen. Vielmehr soll er unseren Gegnern Unglück bringen und die Mannschaften des VfB zu vielen Siegen führen.


Hier könnte Ihr Logo stehen, werden Sie Partner des VfB Lohra: Sponsoring


0 Kommentare

Sieg in hitzigem Testspiel gegen die SG Niederweimar/H.


In einer hart umkämpften Anfangsphase mit vielen hitzigen Szenen stand es nach 9 Minuten durch Tore von Marvin Horst (5.) und Sebastian Seidat (9.) bereits früh 2:1 für den VfB. Zur Halbzeitpause hin flachte das Spiel dann ab, sodass es zu dieser beim 2:1 blieb.

 

Die zweite Halbzeit begann ähnlich unspektakulär wie die erste endete, die Schlussphase jedoch hatte es in sich.

Ein verwandelter Elfmeter in der 71. Spielminute brachte der SG Niederweimar den Ausgleich, bereits wenige Minuten später jedoch konnte Manuel Findt die Führung für den VfB Lohra wiederherstellen, welche jedoch ebenfalls nur kurz, bis zum Ausgleich in der 78. Minute, hielt. 

Dank eines kämpferischen Willens seitens des VfB konnte man durch Marvin Horst kurz vor Schluss wieder auf 4:3 erhöhen.

Die endgültige Entscheidung zu Gunsten des VfB Lohra erzielte kurz darauf nach sehenswerter Vorarbeit und einer starken Ballannahme Jan-Nicklas Debus, der nach langer Verletzungspause sein erstmals wieder im Kader stand. Endstand 5:3!

Hier könnte Ihr Logo stehen, werden Sie Partner des VfB Lohra: Sponsoring


0 Kommentare

Einladung zum Schlachte-Essen am 17. Februar


 

Anlässlich des diesjährigen Schlachte-Essens lädt der Förderkreis VfB Lohra am 17.02. recht herzlich zu einem gemütlichen Abend mit gutem Essen und Getränken im Vereinsheim des VfB Lohra ein. 

 

Beginn ist um 18:00 Uhr, Vorbestellungen sind bereits ab 17:30 telefonisch unter der Nummer

06462-2930 möglich.

Es besteht desweiteren die Möglichkeit, auch Portionen zum Mitnehmen zu bestellen.

Hier könnte Ihr Logo stehen, werden Sie Partner des VfB Lohra: Sponsoring


0 Kommentare

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 27. Januar


Sehr geehrte Mitglieder, lieber Sportfreund,

am Freitag, dem 27. Januar 2017 findet um 19.00 Uhr im Vereinsheim des VfB Lohra die ordentliche Jahreshauptversammlung statt.

Tagesordnung:
1.    Eröffnung und Begrüßung
2.    Geschäftsberichte
3.    Bericht der Kassenprüfer
4.    Aussprache zu den Geschäftsberichten
5.    Ehrungen
6.    Entlastung des Vorstands
7.    Neuwahlen
8.    Behandlung von Anträgen
9.    Verschiedenes

Anträge an die Jahreshauptversammlung sind bis zum 13.01.2017, beim 1. Vorsitzenden Herrn
Karl Lather, Dammer Weg 6, 35102 Lohra einzureichen.

Die Vereinsführung lädt alle Mitglieder recht herzlich ein und bittet um rege Beteiligung.


Mit freundlichen Grüßen

gez.

Der Vorstand

Hier könnte Ihr Logo stehen, werden Sie Partner des VfB Lohra: Sponsoring


2 Kommentare

Heimspiel am Samstag, den 10.12. gegen SV Niederklein


Hier könnte Ihr Logo stehen, werden Sie Partner des VfB Lohra: Sponsoring


3 Kommentare

Lohra feiert Auswärtssieg dank kämpferischer Leistung und 4 Toren von Raffael Fink


Lohra feiert Auswärtssieg dank kämpferischer Leistung und 4 Toren von Raffael Fink

Die Partie ging auf beiden Seiten mit vielen offensiven Aktionen los.
Die erste Chance hatte Marvin Horst, als er nach einem Pass auf ihn, von der Außenbahn in den Strafraum zog und einen Spieler stehen ließ.
Sein anschließender Schuss landete allerdings in den Händen des Keepers.
Nach einer Viertelstunde hatte dann Waldtal die Chance zur Führung. Nach einem Pass von Müller in die Spitze auf Röhrig, stand dieser allein vorm VfB Keeper, der reagierte allerdings glänzend und konnte den Ball abwehren.
Nur Momente später hatte Waldtal in Person von Andre Müller die nächste Chance,nachdem er sich gg 2 Mann durchgesetzt hatte ging sein Schuss allerdings links am Tor vorbei. Danach hatte Lohra Chancen durch Findt und Fink die allerdings nicht genutzt werden konnten. In der 27. Minute hatte dann Willershausen mit einem Freistoß aus 23 Meter die große Chance,allerdings konnte Torwart Sommer den Ball aus dem Winkel fischen.
 Nur eine Minute später ging der VfB dann durch Marvin Horst in Führung.
Sein Schuss aus 18 Meter zentral vor dem Tor landete in der unteren linken Ecke.
Direkt mit dem nächsten Angriff konnte der VfB die Führung auf 0-2 ausbauen. Findt steckte den Ball in den Strafraum auf Fink durch, der eiskalt links unten vollstreckte.
Der VfB hätte durch Klapp die Führung fast ausgebaut, sein Kopfball nach einem Freistoß von Willershausen ging allerdings knapp drüber.
Ein schnell ausgeführter Freistoß von Waldtal kurz vor der Halbzeit brachte den Anschlusstreffer, während Seibert noch die Mauer stellte landete der Ball in der Mitte bei Müller der das 1-2 erzielte. 4 Minuten nach Wiederanpfiff spielte Horst einen klasse Pass in den Lauf von Fink der den Torwart umkurvte und aus spitzem Winkel zum 1-3 einschob. In der 56.Minute tauchte Horst alleine vor dem Torwart auf und legte den Ball in die Mitte auf Fink,dessen Schuss konnte gerade noch von einem Abwehrspieler geblockt werden.
Durch ein grobes Foulspiel in der 60. Minute sah der Waldtäler Frederik Röhrig die Rote Karte. Die Partie wurde immer hitziger und war in den Folgeminuten durch einige Foulspiele ständig unterbrochen. Ein Foul von Schindler führte dann in der 69. Minute zu einem Elfmeter. Diesen verwandelte Andre Müller nachdem er den Gästekeeper verladen hatte. Die Antwort des VfB ließ nur kurz auf sich warten, nach einer Flanke von Lather und einem verunglückten Abwehrversuch konnte Fink Volley aus 8 Meter zum 2-4 abschließen. Nur Sekunden später landete ein Schuss aus 18 Meter von Passinger am Pfosten. Fast im direkten Gegenzug brachte Andre Müller Waldtal mit einem starken Tor wieder zurück ins Spiel.Er konnte sich im Strafraum gegen 2 Mann durchsetzen und aus der Drehung zum 3-4 Anschluss vollenden.
Aber auch nach dem erneuten Anschlusstreffer ließ sich der VfB nicht aus der Ruhe bringen. Klapp tauchte alleine vor dem Torwart auf und legte Quer auf Horst der nur noch einschieben musste. 3-5!
Den Schlusspunkt setzte dann wiederum Fink mit seinem vierten Treffer.
Eine Flanke von Horst auf den zweiten Pfosten zu Findt, legte dieser mit dem Kopf zurück auf Fink, dessen Kopfball ging gegen die Laufrichtung des Keepers ins Tor zum 3-6.
In der Nachspielzeit sahen die Waldtäler Müller und Fleischhammel noch die Gelb-Rote Karte.

 

Hier könnte Ihr Logo stehen, werden Sie Partner des VfB Lohra: Sponsoring


7 Kommentare

Unentschieden im Spitzenspiel

Quelle: Mittelhessen.de
Quelle: Mittelhessen.de
8 Kommentare

Gerechtes Remis für den VfB in Kleinseelheim


Gerechtes Remis für den VfB in Kleinseelheim:

Die Lohraner Elf kam besser ins Spiel und hatte in den ersten 15 Minuten kleinere Chancen durch Horst und Cecen.
In der 17. Spielminuten hatten die Hausherren dann ihre erste Chance, nach einer Flanke von Hofmann wurde der Ball zu kurz direkt vor die Füße von Leon Mai geklärt, dessen Schuss ging knapp links am Tor vorbei.
Nach knapp 25 Minuten kam Findt nach einer guten Vorarbeit von Klapp im Strafraum an den Ball und ging im Zweikampf dann zu Boden, der Schiedsrichter entschied allerdings nicht auf Elfmeter. Fragwürdig!
Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kamen beide Mannschaften noch zu Chancen, Kleinseelheim durch Mengel dessen Schuss nach gewonnenem Laufduell rechts am Tor vorbei ging und der VfB durch Hermann, der nach einem Freistoß von Cecen, den Ball aber im 5er nicht unter Kontrolle bekam.
Auch in der zweiten Halbzeit  gestaltete sich das Spiel offen, beide Mannschaften kamen zu ihren Chancen.
Der VfB hatte in der 69. Minute die Chance zur Führung, nach einem Freistoß von Cecen wurden die Schüsse von Findt und Fink allerdings im 5er geblockt.
In der 77. Minute entschied der Schiedsrichter auf einen fragwürdigen Handelfmeter für Kleinseelheim. Silas Kurz trat und schoss den Ball flach links, doch Seibert hielt den 11er mit einer guten Parade. In der Nachspielzeit hatte Hermann noch die große Gelegenheit zum Lohraner Sieg,sein Flachschuss aus gut 25 Meter konnte der Keeper aber klasse parieren. Danach war Schluss.
Am Sonntag geht es mit beiden Mannschaften mit einem Heimspiel weiter, das Derby gegen Oberwalgern steht an.

 

Hier könnte Ihr Logo stehen, werden Sie Partner des VfB Lohra: Sponsoring


2 Kommentare